09.03.11 Waldarbeiterunfall in Rickenbach-Bergalingen

Am 09.03.11 wurden die Ortsgruppen Todtmoos um 14:12 Uhr und Bernau um 14:19 Uhr von der Leitstelle Waldshut zu einem Waldarbeiterunfall in Bergalingen alarmiert.
Ein 53-jähriger Mann wurde am Mittwoch Vormittag im Wald auf der Gemarkung Gückelsfels beim Baumfällen von einer umfallenden Buche getroffen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen an der Wirbelsäule und an den Beinen zu.
Der Waldarbeiter war alleine beschäftigt und erst als er nicht zum Mittagessen erschien, machte sich seine Frau auf die Suche nach ihm. Diese fand ihn auf einem Waldweg liegend und alarmierte die Rettungskräfte.
Zwei Bergretter der Ortsgruppe Todtmoos, welche direkt von ihren Arbeitsstellen zur Unfallstelle eilten, trafen zeitgleich mit den Kollegen des DRK aus Segeten ein. Sie unterstützten den Notarzt bei der Erstversorgung. Um 14:45 Uhr trafen fünf weitere Bergretter der Ortsgruppe Todtmoos und acht Bergretter der Ortsgruppe Bernau mit den Einsatzfahrzeugen an der Unfallstelle ein.
Aufgrund des Geländes und der Verletzungen des Verunfallten wurde entschieden, eine Windenbergung mittels Helikopter der REGA, Stützpunkt Basel, durchzuführen. Um 15:15 Uhr war der verletzte Waldarbeiter soweit stabilisiert, dass die Windenbergung durchgeführt werden konnte.
Der Einsatz der Bergwacht Todtmoos endete um 16:10 Uhr.

=> Zurück zur Übersicht