23.03.12 Abgestürzter Gleitschirmflieger

Glück hatte ein 31-jähriger Gleitschirmflieger, der am Freitag einen Absturz in ein Waldgelände unverletzt überstand.

Der Pilot war gegen 12:00 Uhr vom Startplatz in Bergalingen alleine losgeflogen. Nach anfänglich guter Thermik geriet er am Abhang oberhalb von Wehr in ein Luftloch, sackte ab und stürzte in einen Baumwipfel. Da sein Handy-Akku leer war, konnte er keinen Notruf absetzen. Erst nach mehreren Stunden vernahmen Anwohner aus der Stadt Wehr seine Hilferufe und verständigten die Polizei. Um 15:07 Uhr wurde die Ortsgruppe Todtmoos von der Rettungsleitstelle Waldshut zur Bergung des verunfallten Piloten alarmiert. Nach nur wenigen Minuten rückten 7 Begretter mit dem Einsatzfahrzeug zur Unfallstelle aus. Parallel dazu wurde die Ortsgruppe Bernau nachalarmiert, da diese über eine Baumbergestange verfügt. Bis zum Eintreffen der Bergwacht hatte sich der Gleitschirmpilot unter Mithilfe von Flugkameraden vom Baum abseilen können, sodass der Einsatz kurz vor dem Eintreffen an der Unfallstelle, um 15:45 Uhr, für die Bergwacht abgebrochen wurde.

=> Zurück zur Übersicht