14.08.15 Wanderin stürzt nahe Liebfrauenbrunnen bei Prestenberg

Am späten Freitagabend vernahmen Anwohner des Ortsteils Prestenberg Hilferufe aus dem Waldstück oberhalb des Holzkreuzes an der L-146.

Eine 53-jährige Wanderin war dort auf einem schmalen Fußpfad oberhalb von Prestenberg gestürzt und hatte sich eine Fraktur des rechten Sprunggelenkes zugezogen. Da sie alleine unterwegs war und kein Handy bei sich hatte, konnte sie keinen Notruf absetzen. Erst nach zwei Stunden konnten ihre Hilferufe durch Anwohner gehört und die Einsatzkräfte verständigt werden.

Die Bergwacht Todtmoos wurde um 22:28 Uhr von der Leitstelle Waldshut alarmiert und bereits um 22:42 Uhr trafen die sieben eingesetzten Bergretter an der Unfallstelle ein. Die Bergwacht versorgte zusammen mit den eingetroffenen Kollegen des DRK die verunfallte Frau und transportierte sie mittels Vakuummatratze sowie Gebirgstrage mit Radsatz an die L-146, wo sie um 23:05 Uhr vom DRK-Rettungsdienst aufgenommen wurde.

Um 23:35 Uhr konnten die Bergretter den  Einsatz beenden.

=> Zurück zur Übersicht